Therapiegeräte Power Tube und Power Quickzap

Was ist Power Tube?

Power Tube und Quickzap sind batteriebetriebene Medizinprodukte der Klasse II a. Sie sind in Deutschland als medizinische Therapiegeräte anerkannt und dienen zur Selbstbehandlung von Beschwerde- und Schmerzzuständen.

Produziert werden sie in der Schweiz von der Firma FAmedtec GmbH (ehemals Fritonex AG). Die Zertifizierungstelle MEDCERT aus Hamburg hat dem Hersteller die Erfüllung der Norm EN ISO 13485 sowie der relevanten Anforderungen der Richtlinie 93/42/EWG bestätigt.

Erfinder ist der Schweizer Elektroingenieur Martin Frischknecht, der sich auf Grund einer 20 jährigen Krankheit schließlich mit Gesundheit beschäftigt hat - und gesund wurde. Nach jahrelanger Forschung werden nun seit über 10 Jahren die Geräte Power-Tube und Power Quickzap serienmäßig angeboten.

Die Powertube ist das höherwertigere Gerät. Der Power Quick-Zap ist technologisch gleich, jedoch nicht so leistungsfähig. Daher spielt die PowerTube eine größere Rolle und wird auf dieser Website hautsächlich als Name verwendet.

Gemäß Martin Frischknecht ist die Power Tube ein Hochfrequenzgerät, das auf den Körper einwirke um das Milieu zu ändern. Es erzeuge nacheinander drei bestimmte auf einander abgestimmte Frequenzen, die durch den Körper fließen und so die molekulare Struktur in ihr eigenes Ordnungssystem bringen - sie harmonisieren die Moleküle. Gestützt werden diese Aussagen laut Martin Frischknecht durch Studien der Universität München.

Welche Power Tube bzw. Quickzap Geräte gibt es?

Es gibt drei Varianten mit Power Quickzap Technologie

Es gibt aktuell drei Geräte mit der Power Quickzap Technik, die in Deutschland serienmäßig angeboten werden:

Die drei Geräte basieren auf derselben Technologie, haben jedoch Unterschiede hinsichtlich der Leistungsfähigkeit.

Die beiden Power Tube - Geräte sind auf Grund ihrer geometrischen Form deutlich leistungsfähiger und wirken somit schneller und stärker als der Power Quick Zap – sind dafür aber auch gut doppelt so teuer. Wer sich die Powertube nicht leisten kann, hat mit dem Quickzap eine kostengünstige Alternative, muss jedoch mehr Zeit für die Behandlung in Kauf nehmen.

Martin Frischknecht, der Erfinder der Quickzap Technologie gibt an, dass die Power Tube rund doppelt so leistungsfähig ist, wie der Power Quickzap. Daher kann man mit der Powertube in ca. der halben Zeit das gleiche Ergebnis erreichen, wie mit dem Power Quick Zap. Bei wirklich tief sitzenden Problemen kann es sogar sein, dass mit dem Quickzap deutlich mehr Zeit für die Behandlung notwendig ist und dennoch nicht die gleichen Resultate erzielt werden können, wie mit der Power Tube.

Die Power Tube gibt es in den Ausführungen:

  • Silber und
  • Gold

Der Unterschied zwischen der Powertube Gold und der Powertube Silber ist lediglich die Beschichtung. Die Power Tube Silber ist mit echtem Silber beschichtet. Die Power Tube Gold dagegen ist mit echtem Gold (24 Karat) beschichtet – und kostet daher 400,- € mehr. Laut dem Erfinder Martin Frischknecht kann man durch die Goldbeschichtung mit einer um 2 bis 3 % besseren Wirksamkeit rechnen.

Außerdem beschreibt er, dass Gold das männliche Metall sei und Frauen daher rein optisch das goldene Power Tube attrakiver fänden. Zu Männern passe grundsätzlich eher das silberne Gerät, weil Silber das weibliche Metall sei. Aber dieser Unterschied sei nicht wesentlich.

Wer es sich leisten kann, ist mit der Powertube Silber oder Gold gut bedient, je nach dem, ob man Mann oder Frau ist. Für Ehepaare oder Therapeuten kommt auch das Praxiset mit einem silbernen und deinem goldenen Gerät in Frage. Wer nicht so viel Geld aber mehr Zeit hat, für den wäre das Power QuickZap wohl eher das attraktivere Gerät.

Power Quickzap

Das Gerät Power QuickZap wurde im Jahre 2000 entwickelt und 2001 in Deutschland eingeführt. Das aktuelle Modell wird seit 2006 angeboten. Es besteht aus dem eigentlichen Gerät sowie einem Verlängerungselement, das mit zwei Kabeln und zwei Handstäben ausgestattet ist.

Die Seitenflächen des Gerätes sind die Kontaktflächen und sind mit Gold beschichtet. Die Handstäbe können alternativ verwendet werden, und sind aus Edelstahl ohne weitere Beschichtung.

Das Gerät wird mit einer 9-V-Block-Batterie betrieben. Empfohlen wird eine Batterie vom Typ Alkaline 6LR61.

Der Power QuickZap ist auf Grund seiner Bauform nicht so intensiv, wie die PowerTube Geräte ist jedoch vom Anschaffungspreis deutlich günstiger. Man sollte für die Anwendung mehr Zeit einplanen als mit den PowerTube Geräten.


Power Tube Gold

Die Power Tube Gold wurde als Verbesserung des Power Quickzap 2003 von Martin Frischknecht entwickelt und im Jahre 2004 auf dem deutschen Markt eingeführt.

Die verbesserte Wirkung ergibt sich aus der geometrischen Form, in der sich Naturkonstanten und der goldene Schnitt wiederfinden. Ähnlich wie bei einem Musikinstrument, bei dem sich die erzeugten Frequenzen erst durch den Korpus des Instruments zu richtigen Tönen entfalten, bewirkt auch die runde längliche Form der Power Tube eine stärkere Wirkung als die Vorgängerversion Power Quickzap.

Die Beschichtung ist aus 24 Karat Gold.

Der Kaufpreis ist mehr als doppelt so hoch wie der des Quickzap. Unsere Erfahrung ist jedoch, dass es gut angelegtes Geld ist – mit sehr guter Rendite…


Power Tube Silber

Die Power Tube Silber hat die gleiche Bauform wie die Power Tube Gold. Sie wurde im Jahre 2008 eingeführt, um eine im Vergleich zur Power Tube Gold günstigere aber dennoch nahezu gleichermaßen wirksamere Alternative zu schaffen.

Die Beschichtung ist reines Silber.

Der Kaufpreis ist aktuell 400,- € niedriger als bei der Power Tube Gold. Der Preisunterschied ergibt sich u. A. durch die edlere Beschichtung.

Die PowerTube Silber ist ein guter Kompromiss, da sie einerseits von der verbesserten Geometrie der Power Tube profitiert und andererseits im Kaufpreis knapp 20 % günstiger ist als die goldene.